Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 29. Januar 2017

Second Life E-Mail verifizieren

Quelle: SL Brand Center
Beim TPV-Treffen am Freitag, den 27. Januar 2017, gab es einen Punkt, der in Kürze relativ wichtig für Second Life Nutzer wird. Deshalb gibt es mal wieder einen Blogpost von mir, mit einer kleinen Anleitung, was man machen sollte.

Jeder SL-Nutzer muss bei der ersten Anmeldung eine E-Mail Adresse für seinen Account hinterlegen. Seit einigen Monaten ist das mit einer Verifizierung verbunden. Das heißt, ein neuer Nutzer bekommt nach der Anmeldung eine E-Mail an seine hinterlegte Adresse geschickt, in der ein Link anzuklicken ist, um die E-Mail Adresse zu bestätigen.

Mit allen älteren SL-Nutzern wurde das noch nicht gemacht. Und laut Oz Linden, gibt es sehr viele Fake E-Mail Adressen, die gar nicht existieren. Wenn Linden Lab nun IM-Weiterleitungen, Marketplace-Benachrichtigungen oder Aktions-E-Mails an solche Adressen schickt, gibt es Fehlermeldungen, die auch von den Internetprovidern empfangen werden, deren Domain zur Scheinadresse gehört. Und so wird Linden Lab oft als Spam-Versender eingestuft, woran sich sicher noch einige deutschsprachige Nutzer von Gmail erinnern können (siehe auch hier).

In Zukunft will Linden Lab nur noch SL-, Marketplace- und Info-Mails an verifizierte Adressen von SL‑Nutzern verschicken. Das bedeutet, alle älteren SL‑Nutzer, die ihre E-Mail Adresse noch nicht bei der Anmeldung verifiziert haben, müssen dies jetzt nachholen, wenn sie zukünftige Nachrichten von den diversen SL‑Quellen erhalten möchten. Linden Lab wird demnächst einen offiziellen Blogpost dazu veröffentlichen, aber die Möglichkeit der Verifizierung besteht bereits jetzt.

Hier die notwendigen Schritte:

Die eigene SL E-Mail Adresse verifizieren  

Auf die eigene Second Life Dashboard Seite gehen (Anmeldung mit SL-Login erforderlich) und oben links zuerst auf Konto dann auf E-Mail-Adresse ändern klicken. Ist die hinterlegte E-Mail noch nicht verifiziert, steht rechts in der Zeile "Ihre aktuelle E-Mail-Adresse" der Link Bestätigen. Auf diesen Link klicken, um die Verifizierung zu starten.

Hatte man bisher eine Fake-Adresse hinterlegt, dann ändert man diese einfach in eine richtige Adresse. Dies löst den gleichen Verifizierungsvorgang aus, wie der Klick auf den Link.


Nach Anklicken von Bestätigen sollte das folgende grüne Feld angezeigt werden:


Nach etwa einer Minute sollte die Verifizierungs-E-Mail von Linden Lab im eigenen Postfach angekommen sein. Sie sieht so aus wie auf dem folgenden Bild (personenbezogene Daten unkenntlich gemacht^^):


In der Mail von LL klickt man nun auf den Link, der mit "https://accounts.secondlife.com/..." beginnt. Dann sollte sich eine Webseite öffnen und die folgende Meldung anzeigen:


Geht man nun zurück zum Dashboard und aktualisiert die E-Mail Seite, steht dort anstelle von Bestätigen nun das Wort "✓ Bestätigt". Damit ist die Verifizierung abgeschlossen.


Wie gesagt, es wird noch eine offizielle Meldung von Linden Lab zu diesem Thema geben.

Ein paar kurze Anmerkungen zu den anderen Themen auf dem TPV-Treffen, habe ich heute auf meinem Google+ Kanal gepostet:

Links:

Kommentare:

  1. Danke Maddy für diesen Hinweis. Ich hatte ihn gestern Mittag schon an meine Gruppe per Gruppenmitteilung geschickt, wobei ich eines nicht bedacht hatte. :-)

    Aufmerksame Gruppenmitglieder witterten dahinter eine Phishing-Mitteilung von mir. Aber ich glaube ich konnte die meisten davon beruhigen, denn man sieht ja in seinem offiziellen Account die Bestätigungsoption, wie Du es ja oben auch dargestellt hast.

    Aber es ist ja beruhigend zu wissen, dass es vorsichtige SL-Nutzer gibt :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Danke, dass du noch solch wichtige Sachen postest, Maddy. So einen englischsprachigen Blogpost übersieht man doch schnell und plötzlich sitzt man da und wundert sich, warum man keine Mails mehr aus SL bekommt.
    Außerdem können wir so nun auf diesen Beitrag verlinken, was nach Nikiras Erfahrungen sicherlich besser ist :).

    AntwortenLöschen